Freitag, 31. März 2017

[MONATSRÜCKBLICK] März 2017


Ab Sofort möchte ich euch immer am Ende eines Monats oder Anfang des nächsten Monats einen kleinen Überblick darüber geben, was so passiert ist. In erster Linie bezieht sich das natürlich auf den Blog und meine Bücher, aber es kann auch mal etwas Privates dabei sein - je nachdem was so alles geschehen ist.

Diesen Monat habe ich leider nicht ganz so viel geschafft. Das liegt unter anderem aber auch daran, dass ich für das Studium noch ein Praktikum machen musste. In den Tagen habe ich gar nicht gelesen. Abends war ich zu platt und dann musste ich morgens auch schon viel zu früh aus dem Bett - da ging einfach gar nichts. Außerdem habe ich viel in Bücher reingelesen und dann doch ein anderes zur Hand genommen. So kommt man eben auch nicht voran. Vorgenommen hatte ich mir einiges, da ich Semesterferien hatte...aber es kommt eben oftmal alles anders als man es gedacht hätte.

Nichtsdestotrotz habe ich vier Bücher gelesen, die mir alle gefallen haben. Da war glücklicherweise kein Flop dabei.



Love me - The hard way I Kaufen I Rezension
Es.ist.nicht.fair I Kaufen I Rezension
Wie die Viecher I Kaufen I Rezension
Ich wollte immer mal einen Liebesbrief schreiben... I Kaufen I Rezension: folgt

Vor dem Punkt habe ich ein wenig Angst, denn ich bin diesen Monat leider etwas eskaliert, was die Neuzugänge betrifft
25 Neuzugänge und 4 gelesene Bücher, machen ein Plus von 21 für den SuB...Und das, wo ich doch dieses Jahr so sehr abbauen wollte...



Auch auf dem Blog hat sich so einiges getan. Zuallererst fällt natürlich ein neues Design ins Auge. Passend zu meiner Lieblingsfarbkombination erstrahlt der Blog nun in einem weiß-grün

Nachdem ich darauf hingewiesen wurde, dass die Punkte im Hintergrund beim Lesen der Rezensionen stören, habe ich sie sofort entfernt und mir Gedanken gemacht, ob ich den Blog nicht generell anders gestalten könnte. Ich selbst habe das mit den Punkten erst als gar nicht störend empfunden, habe aber festgestellt, dass es da sehr auf die Bildschirmeinstellungen und natürlich die Helligkeit allgemein ankommt. Wie ihr seht, nehme ich mir solche Kommentare echt zu Herzen und versuche euch da so weit entgegen zu kommen wie es geht. Fühlt euch also frei jederzeit Kritik zu äußern. Lob nehme ich natürlich auch gerne entgegen ^^

Auf der rechten Seite gibt es nun neben "Letzte Rezensionen" auch "Letzte Neuzugänge". Damit will ich es euch einfach leichter machen. So könnt ihr sofort auf Anhieb sehen, ob sich in dem Punkt etwas getan hat, ohne euch mehrfach irgendwo durchklicken zu müssen #ichmacheallesfüreuch

Außerdem sind unter dem Reiter Rezensionen nun alle Rezensionen eingetragen. Natürlich chronologisch geordnet, damit ihr immer direkt sehen könnt ob sich was getan hat. Klickt ihr dann oben in der Leiste auf den jeweiligen Buchstaben, erscheinen alle Rezensionen von Autoren mit dem jeweiligen Anfangsbuchstaben im Nachnamen. Auch das ist wieder dafür da, um euch eine bessere Übersicht zu ermöglichen.

Passend zum neuen Farbdesign habe ich auch wieder neue Banner für die Rezensionen und Aktionen erstellt. Nach und nach werde ich alle Beiträge anpassen. Momentan gibt es einige Posts, wo diese Banner fehlen und stattdessen ein (ziemlich hässlicher) Platzhalter von Blogger zu finden ist. Das ist wie gesagt nur von kurzer Dauer und wird sich ändern! Habt etwas Geduld mit mir.

Ansonsten sind meine Semesterferien fast vorbei. Ab Montag geht das Semester wieder los (für mich ab Dienstag ^^) und ich muss gestehen, dass ich mich wirklich drauf freue. Rumgammeln und faulenzen ist ja wirklich schön, irgendwann ist es dann aber auch mal wieder gut. Ich bin auch ein Mensch, der Zeitdruck braucht und gezwungen früh aufstehen muss. Ansonsten schlaf ich ewig lang und lebe so in den Tag hinein. Das ist zwar furchtbar angenehm, aber wenig produktiv ^^
Außerdem habe ich mir einen neuen (gebrauchten) Rucksack für die Uni gekauft, der darauf wartet ausgeführt zu werden.

Nachdem ich euch vor Weihnachten ein paar Mal gezeigt habe, dass ich Sternkissen stricke und verschenke, bin ich an dem ersten für mich selbst dran. Natürlich in grün


Seit dem 20.03.2017 (also seit 12 Tagen - mit heute) ernähre ich mich glutenfrei. Ich habe das große Glück es nicht zu müssen (z.B. wegen Zöliakie), sondern mich freiwillig dafür entschlossen zu haben #hipsteroderwas? Ich mache es nicht, weil mir mal gerade danach ist oder ich es irgendwie trendy finde. Ich leide seit Jahren an einer Autoimmunerkrankung. Diese ist bei mir mit großen Höhen und Tiefen verbunden und ich bin bis heute noch nicht richtig eingestellt, was die Medikamente betrifft. Mal zeigen die Bluwerte an, dass die Dosierung stimmt und beim nächsten Mal ist es dann zu viel oder auch zu wenig. Durch Zufall habe ich dann mitbekommen, dass man Menschen mit solchen Erkrankungen zu einer glutenfreien Erährung rät. Also dachte ich, dass ich es ja mal probieren könnte. Man kann ja nichts verlieren. Bereits in den fast zwei Wochen konnte ich einige Erfahrungen machen.

Positiv
+ ich ernähre mich gesünder
+ ich esse weniger, weil ich viel schneller gesättigt bin
+ ich koche frischer
+ ich koche automatisch kleinere Portionen und nicht, als wenn eine Kompanie zu versorgen wäre
+ ich denke mehr über das nach, was ich essen/kochen möchte
+ ich habe viele tolle glutenfreie Produkte gefunden
+ gestern habe ich das erste Mal Gnocchi selbst gemacht

Negativ
- glutenfreie Produkte sind um ein Vielfaches teurer (z.B. 1 kg weißes gf Mehl für 3,49€)
- sollte es nicht als glutenfrei gekennzeichnet sein, muss man bei allem auf die Zutatenliste gucken
- mal eben schnell was beim Bäcker holen ist nicht mehr
- kein Fast Food mehr (was durchaus auch als positiv gewertet werden kann )
- das Helle gf Brot vom Lidl ist wirklich abartig
- Gnocchi machen nervt

Für mich persönlich überwiegen die positiven Aspekte. Und nicht jeder Negativpunkt ist zwingend nur negativ. So ist es ja eigentlich ganz gut, wenn man eben nicht mal schnell zur Fast-Food-Kette rennt oder irgendein Fertigprodukt mitnimmt. Generell muss man sich einfach besser und mehr mit den Lebensmitteln auseinandersetzen - und das ist definitiv ein ganz großer Pluspunkt.

Weiterhin bin ich nun seit drei Monaten Nichtraucher. Und wie auch zu Beginn vermisse ich es gar nicht.

Wie oben bereits erwähnt: die Uni - Aber natürlich auch auf das ein oder andere Buch


Autoren

Verlage

Tauschticket

Sonstige
Lovelybooks für das mysteriöse Paket -> nachlesen

Meine Brieffreunde und Email-Freundschaften, die mir verzeihen, dass ich momentan so still bin...ich gelobe Besserung!

Allen Autoren und Verlagen, die so viel Geduld mit mir haben, weil das Lesen und Rezensieren ihrer Bücher momentan ins Stocken geraten ist #ihrseidgroßartig

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen!

    Das ist ja ein toller Rückblick! Ich mache das auch immer gerne, schon auch alleine um für mich Revue passieren zu lassen, was buchtechnisch so los war :)
    Die Blogänderungen hören sich toll an, das hast du alles ja super umgesetzt ♥

    Aber soooooo viele Neuzugänge *lach* Ich hab ja gedacht, dass ich es schon übertrieben habe, aber da topps du mich ja bei weitem xD

    Die Trilogie von Bernd Perplies möchte ich auch unbedingt noch lesen, da mir Magierdämmerung so gut gefallen hat - und momentan lese ich ja die Tarean Reihe von ihm ;)
    Ragdoll ist ebenfalls auch bei mir eingezogen, ich hoffe auf ganz viel Spannung!

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen